Das Team "BOINC@Halle/Saale" versteht sich als Basis für eine lokale Gemeinschaft und als eine Teamgemeinschaft von BOINC-Projektteilnehmern weltweit. Der Teamgedanke ist dabei eine Motivation, aktuelle wissenschaftliche Forschungen kennen zu lernen. Ein Wettbewerb der Teammitglieder innerhalb des Teams um die meiste, für ein Projekt oder für alle Projekte erbrachte Leistung steht dabei weniger im Vordergrund. Der Wettbewerb findet - sofern für das jeweilige Teammitglied von Interesse - mit anderen Projektteilnehmern bzw. mit anderen Teams statt. Das Team hat sich das Ziel gesetzt, dauerhaft zu den deutschlandweit besten 25 bzw. 0,5 % aller BOINC-Teams sowie zu den weltweit besten 350 bzw. 0,5 % aller BOINC-Teams zu gehören. Bislang sind 66 BOINC-Projektteilnehmer dem Team "BOINC@Halle/Saale" beigetreten und haben sich aktiv an BOINC-Projekten beteiligt. Der Name des Teams wird gebildet aus "BOINC" und "Halle/Saale".

 

"BOINC" (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing) bildet die Infrastrukturtechnologie und Softwareplattform für "Verteiltes Rechnen" (Distributed Computing), auf deren Basis verschiedene wissenschaftliche Projekte Untersuchungen und Auswertungen für das jeweilige Wissenschaftsgebiet mittels "Verteilten Rechnens" vornehmen. Dabei stellen die Projekteilnehmer die ungenutzte Rechenleistung der heimischen Computer für die wissenschaftlichen Projekte ihrer Wahl zur Verfügung. Die Projekte sind voneinander unabhängig, d.h. jedes Projekt hat seine eigenen Server und Datenbanken. "Verteiltes Rechnen" (Distributed Computing) ist eine Technik der Anwendungsprogrammierung, bei der die Aufteilung einer Applikation nicht nur auf verschiedene Prozesse sondern auf verschiedene Rechner erfolgt, und wird in vielen Bereichen der Forschung eingesetzt, besonders bei sehr rechenintensiven Anwendungen, für deren Bearbeitung die Performance von herkömmlichen Supercomputern nicht ausreicht oder für die nur ungenügende finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Entwickelt wurde und wird BOINC an der "University of California" in Berkeley, USA.

Deutschsprachige Informationen über BOINC und BOINC-Projekte werden durch das Team "BOINC@Halle/Saale" unter "BOINC-Projekte" sowie als "BOINCcast" (erstes deutschsprachiges Podcast zum Thema "Distributed Computing") zur Verfügung gestellt. Weitere englischsprachige Informationen sind seitens BOINC unter http://boinc.berkeley.edu verfügbar.

 

"Halle/Saale" ist die größte Stadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt in Deutschland. Die Stadt liegt am Rande der norddeutschen Tiefebene. Das Gebiet war seit urgeschichtlicher Zeit besiedelt. Reiche Salzquellen dienten der Salzgewinnung, die hier in der jüngeren Bronzezeit und später noch einmal in der frühen Eisenzeit intensiv betrieben wurde. Beginnend mit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 806 hat sich die Stadt zu dem entwickelt, was sie heute ist - eine grüne Universitäts-, Kultur- und Händelstadt. Halle/Saale kann auf eine lange Geschichte und wissenschaftliche Tradition zurückblicken. In Halle ist die älteste Gelehrtengesellschaft Deutschlands, die Leopoldina (Deutsche Akademie der Naturforscher), ansässig. Deutschlands ältestes Museum für prähistorische Archäologie, heute auch weltbekannt durch die berühmte "Sternenscheibe", ist in Halle/Saale zu finden. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist die größte und älteste Bildungseinrichtung im Bundesland Sachsen-Anhalt und gehört zu den ältesten Hochschulen des deutschen Sprachraumes. Geprägt wird Halle/Saale besonders durch die historische Altstadt und die Auenlandschaft der Saale. Halle/Saale wurde im Zweiten Weltkrieg kaum zerstört. Insofern ist fast der gesamte Innenstadtbereich mit seinen zahlreichen schönen Gebäuden erhalten geblieben. Die Stadt bietet deshalb eine attraktive Mischung aus modernen Neubauten sowie restaurierten Altbauten. Weitere Informationen über Halle/Saale sind unter "Halle-Information" zu finden. Man gewinnt einen kleinen Eindruck von Halle/Saale sowie von dem Charme und dem bezaubernden Flair der Stadt ...

 


 

Dieses Internetangebot ist die Präsentation des Teams "BOINC@Halle/Saale" im Internet und zugleich ein Kommunikationsmedium für alle Teammitglieder. Für Fragen zum Team "BOINC@Halle/Saale" und für Anmerkungen zum Internetangebot des Teams "BOINC@Halle/Saale" stehen "BOINCcast", "Teamforum", "Teamvideochat", "NEWS" sowie die E-Mail-Adresse

 

* Team@BOINC-Halle-Saale.de

 

zur Verfügung. Natürlich wird im Rahmen der Möglichkeiten auch für Nichtteammitglieder Unterstützung und technische Hilfestellung geleistet sowie auf Fragen zu BOINC und den BOINC-Projekten geantwortet.

 

Wichtige Informationen über das Team "BOINC@Halle/Saale" sowie über BOINC und die BOINC-Projekte sind als RSS Feed (Link: www.BOINC-Halle-Saale.de/BOINC-Halle-Saale.xml) verfügbar.

 

Vielen Dank für die gemeinsame Unterstützung wissenschaftlicher BOINC-Projekte.

 

Team "BOINC@Halle/Saale"